Fotogalerie 2018

Neujahrshöck

 

Jahreskonzert

 

Pizzafest

 

Muttertag

 

Jubilarenkonzert

 

Danke an alle, die unseren Verein so tatkräftig unterstützen!

Sie wollen uns auch unterstützen? Dann melden Sie sich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! !

Hauptsponsoren

Schöpfer AutohilfeGetraenkeland LogoRaiffeisen

 

Sponsoren

DieterHauriLogoHeuberger Weingut 2017Logo Schreinerei Ammann

Gönner

Casa Verde Blumen GmbH
Annamarie Kyburz
Ruth Rudigier-Kissling
Agnes + Walter Klauenbösch
Christoph Kümin
Leny Räss-Widmer
Walter Stadler
Bäckerei Röösli
Hochuli AG
Melanie Wälty
Maler Furter
Suhre Garage AG
Stiftung Altersheim
Moto Mader AG
Kunst- Natursteinwerk
Thomas + Vreni Friker-Kaspar
Lisa Bernasconi
Gärtnerei Schaufelbühl
Josef Erne
Hans Peter Bachmann
Berchtold Metzgerei Muhen
Aeby Augenoptik AG
Maja + Rémy Wälty
Peter Bachmann
Josy + Franz Geiser-Müller
Elektro R. Räss AG
Karl Umiker-Hauri
Planungsbüro Roman Böni GmbH
Walter + Ruth Wahlen-Spirgi
Leutwyler und Sandmeier AG
Marianne + Kurt Fuhrer-Buechli
Peter + Johanna Hediger
Bernadette Klauenbösch
Lindenapotheke AG
Peter Furter-Bernhauser
Selma Froidevaux
Pius + Theres Guthauser
R. Hängärtner AG
Elekro Strub AG
Gräub Autocenter
Sandmeier Fleisch und Feinkost AG
Rudolf Haberstich
Selhofer AG
Restaurant Schmiedstube

Probeweekend 2017

Wie es die Tradition verlangt, verbrachte die Musikgesellschaft Oberentfelden wieder ein Wochenende in den Flumserbergen, um die Stücke für das anstehende Kirchenkonzert zu proben. Noch etwas müde machten wir uns am Samstag in Begleitung der ersten Sonnenstrahlen auf den Weg nach Flums. Nach einer kurzen Kaffeepause im Glarnerland kamen wir nach knapp zwei Stunden Fahrt in unserem angestammten Hotel an und nun waren wirklich alle motiviert, um an den Konzertstücken zu feilen. So ging es dann auch gleich los mit den Registerproben, in denen wir von motivierten, jungen und trotzdem schon sehr erfahrenen Musikern unterstützt wurden, die zu alle dem auch noch sehr geduldig mit uns waren. Den ganzen Tag lang wurden Läufe rauf und runter, vor- und rückwärts gespielt, gewisse Stellen bis auf ihre Grundbausteine auseinandergenommen und hie und da kamen auch eher ungewöhnliche Lehrmethoden zum Zug. Die ganze Arbeit trug Früchte, was man, obwohl nun alle vom ganzen Proben wieder müde waren, in der Gesamtprobe am Nachmittag schon ziemlich gut merkte, beziehungsweise hörte. Nach dem anstrengenden Probetag hatten wir uns den Apéro in der hauseigenen Bar verdient und auch das Fondue Chinoise, das es zum Abendessen gab, fand grossen Anklang. Den Abend liessen wir wieder in der Bar ausklingen, was sich dieses Jahr als ziemlich interessant herausstellte, denn eine Gruppe Männer feierte in eben dieser Bar Junggesellenabschied. Dank der durch die Zeitumstellung geschenkten Stunde waren wir am nächsten Morgen nicht ganz so müde und starteten mit einer Satzprobe in den zweiten Probentag. Hier wurden die Fortschritte vom Vortag nochmal gefestigt und bei der finalen Gesamtprobe nach dem Mittagessen waren die enormen Fortschritte unüberhörbar. Zufrieden mit dem erreichten Ergebnis machten wir uns am späteren Nachtmittag wieder auf den Weg zurück ins Unterland. Wir blicken zurück auf ein erfolgreiches Wochenende und hoffen, Ihnen das Ergebnis an unserem Kirchenkonzert am 12. November 2017 in der Katholische Kirche in Oberentfelden präsentieren zu dürfen.

Ein Stück Bayern in Oberentfelden- Büezerfescht 2017

Am vergangenen Freitag fand in Oberentfelden bereits zum dritten Mal das Büezerfescht der Musikgesellschaft Oberentfelden statt. Nachdem es letztes Jahr noch seinen Platz in der Turnhalle hatte, stieg das Fest, das dem Oktoberfest nachempfunden ist, in diesem Jahr in der Halle der Schöpfer Autohilfe. Die Halle, in der sonst ramponierte Fahrzeuge auf mehreren Etagen übereinandergestapelt werden, verwandelte sich mithilfe von Girlanden und Festbänken und der tatkräftigen Arbeit der MGO-Mitglieder in ein riesiges Festzelt.

Pünktlich zum «Füürobe» öffnete das Büezerfescht seine Tore für alle Büezer, unter die sich schon bald zahlreiche fesche Dirndl- und Lederhosenträger mischten. Mit halben Händl, Haxn, Weisswürsten und Brezen war für für jeden was zum Essen bereit und natürlich . war auch reichlich Bier vorhanden. Die MGO machte ihrem Namen als Gastgeber alle Ehre und sorgte den ganzen Abend dafür, dass die Gäste weder hungerten, noch auf dem Trockenen sassen.

Für Stimmung und somit auch für Gäste auf den Bänken sorgten die Kufsteiner, die extra aus Österreich angereist waren. Im Lauf des Abends füllte sich die Halle immer mehr und entwickelte sich, auch wegen des Einflusses des einen oder anderen Mass Bier, irgendwann in ein kochendes Festzelt. Einen Höhepunkt des Abends stellte auf jeden Fall die Wahl zu Miss und Mister Büezerfest, die anhand des Applauses der Besucher aus mehreren Kandidaten und Kandidatinnen auserkoren wurden.

Ein weiterer Höhepunkt folgte, als die Kufsteiner um ca. 1 Uhr ihr Programm beendeten und zur Überraschung aller Anwesenden in einem der «Autoregale» eine Bar enthüllt wurde, die sich wirklich sehen lassen konnte. In eben jener Bar liessen die letzten Besucher dieses denkwürdige Fest bei guter Musik und mit einem Drink in der Hand zu Ende gehen.

Voller Stolz blickt die MGO zurück auf diesen gelungenen Anlass, der ohne grössere Zwischenfälle über die Bühne ging und die Sterne stehen gut, dass das Büezerfescht auch nächstes Jahr wieder durchgeführt wird. Ein grosses Dankeschön gilt der Schöpfer Autohilfe aus Oberentfelden, die der MGO ihre Halle zur Verfügung stellten, dem OK der MGO, das unzählige Stunden in die Planung investierte und den vielen Helfern, die dieses Fest und seinen Erfolg erst möglich machten.